Was ist Bronzing?

 

image

Wie funktioniert UV-loses Bräunen?

Der bräunende Wirkstoff ist DHA ( Dihydroxyaceton ). Das ist ein aus Glycerin gewonnener Zucker, der auch im Stoffwechsel des Menschen vorkommt. DHA reagiert mit den freien Aminosäuren und Proteinen unserer Haut. Dabei kommt es nach ca. 4-6 Std. zu einer Braunfärbung der obersten Hautschicht. Durch die enthaltende Soforttönung erhält die Haut unmittelbar nach dem Auftragen eine attraktive sportliche Farbe.

Wie sicher ist UV-loses Bräunen?

UV-loses Bräunen ist frei von allen Risiken. DHA wurde in aller Welt von den zuständigen Gesundheitsbehörden geprüft und freigegeben – siehe BgVV – Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin. Bisher wurden keine Nebeneffekte gemeldet, außer von sehr allergisch reagierenden Personen, die leichte Hautirritationen erhalten können. UV-loses Bräunen ist die hautschonende Alternative, um trotzdem  zu jeder Jahreszeit ein frisches und strahlend gesundes Aussehen zu erhalten.

Wie lange hält die Bräune an?

Die erzielte Tönung mit DHA ist lichtecht. Sie hält zwischen 7 und 10 Tagen und verschwindet mit der normalen Hautabschilferung, da sie sich ja nur auf die Hornschicht beschränkt. Bei UV-losem Bräunen verhält es sich wie bei der natürlichen Sonne oder dem Solarium. Eine ausreichende Feuchtigkeitspflege ist der Schlüssel für eine lang anhaltende Bräune. Weiterhin empfehlen wir am Tag vor der Behandlung ein Körperpeeling, da auf glatter Haut die Bräune besonders gut hält. Deshalb haben wir auch speziell entwickelte Produkte im Sortiment.

Kann man Solariumbräune und UV-loses Bräunen kombinieren?

Zahlreiche Solarium Nutzer werden an manchen Hautpartien (z.B. Gesicht oder Beine) nicht optimal braun. Dies können Sie UV -los hervorragend unterstützen. Ebenso bedeutet es für helle Hauttypen, die auf Grund Ihrer natürlichen Vorgaben nur bis zu einem bestimmten Maße bräunen können, endlich einen gleichmäßigen braunen Teint erhalten zu können. Beim Bräunen mit DHA erhalten Sie jedoch keinen Lichtschutz. Bei Aufenthalt in der natürlichen Sonne sollte die entsprechende Sonnencreme, mit dem für den Hauttyp passenden Lichtschutzfaktor, verwendet werden. Durch Sonnengenuss und heiße Duschen und Bäder kann die Haut austrocknen und die Haltbarkeit der UV-losen Bräune beeinflusst werden.

Vorteile des händischen Bronzing-Systems zu automatischen Sprühkabinen oder dem Auftragen mit der Hand

Die eigens entwickelte Sprühpistole erlaubt eine gleichmäßige und makellose Anwendung. So entstehen keine Flecken und Streifen. Man kann jede Stelle gezielt behandeln, um auch Problemzonen wie Knie, Ellenbogen, Haut Veränderungen etc. eine gleichmäßige Tönung zu geben. In der Sprühkabine hat der Kunde keine Kontrolle über das Produkt. Bei unterschiedlich durchfeuchteten Hautpartien können so Farbunterschiede entstehen. Ein weiterer gravierender Vorteil ist die punktgenaue Behandlung mit der Sprühpistole – z.B. an der Haarlinie oder im Nackenbereich. Bei einer Sprühkabine ist das Tragen einer Haarhaube Pflicht. So können Ränder und Linien entstehen. Beim Auftragen von Selbstbräuner- Produkten mit der Hand ergibt sich ein ähnliches Problem. Man erreicht nicht alle Stellen des Körpers und es ist auch schwierig die Substanz mit gleichmäßigem Druck – sonst besteht die Gefahr von Flecken – körperflächig zu verteilen.

Verfärben sich die Haare oder Nägel?

Die Haare werden nicht verfärbt. Unsere Sprühlotion wirkt nur in Verbindung mit den Proteinen der Haut und durch das gezielte Auftragen ist eine Duschhaube wie bei Sprühkabinen verwendet bei uns nicht erforderlich. Die Nägel bekommen eine Protection Creme, damit sich keine Lotion im Nagelfalz oder auf den Nägel absetzen kann.

Färbt die Flüssigkeit ab?

Ein leichtes abfärben innerhalb der ersten 5 Stunden  lässt sich leider nicht ganz vermeiden. Tragen Sie am besten nicht zu eng anliegende, dunkle Baumwollkleidung. Unsere Flüssigkeit lässt sich mit einer einfachen Maschinen- oder Handwäsche entfernen. Es kann nur zu einer bräunlichen Abschuppung der Haut (Hosenbund, BH Träger, Schuhe) kommen, wo auch sonst eine vermehrte natürliche Abschuppung durch eng anliegende Kleidung besteht. Nach der ersten Dusche ist die Abfärbung dann vorbei.